logo

Jury & Coachs

Sonja Bütikofer ist ursprünglich klassische Bühnentänzerin. Heute tanzt sie die unterschiedlichsten Stile, organisiert Tanz-Festivals und vieles mehr. Sie liebt Salsa, Tango, Ballett, Jazz Dance, Kizomba und andere. Obwohl sie leidenschaftlich gerne tanzt, sind für sie die Begegnungen beim Tanzen immer noch das Wichtigste. Am Festival "Vertanzt", das sie gegründet hat, tanzen oft 10-Jährige neben 70-Jährigen. Seit zehn Jahren leitet sie eine Kizomba-Tanzschule in Zürich.

Sonja Bütikofer war 2018 Jury-Mitglied beim DanceQweenz-Contest in Zürich.

Stefanie Friedli leitet bei DanceQweenz die Hip-Hop Kurse an den Standorten Basel und Bern. Steffi hat schon früh das Tanzen für sich entdeckt. Seit 23 Jahren tanzt sie und seit zehn Jahren unterrichtet sie an der New Dance Academy in Bern.

In den letzten Jahren tanzte sie an verschiedenen Competitions - unter anderem auch an den  Schweizermeisterschaften. Sie holte sich dort mit ihrer Hip-Hop-Showgruppe und der Jazzgruppe den Titel. Im letzten Jahr gewann sie mit dem New Dance Academy Team das "Masters on Stage" und sie konnte unter anderem am Energy Air sowie der Energy Fashion Night tanzen. 

Tanzen gehört schon seit 2010 als fester Bestandteil zu Adina's Leben. Sie begann mit Hip Hop und über die Jahre kamen Jazz, Salsa, Bachata und Urban Kiz dazu.

2012 übernahm sie die Leitung von zwei Mädchen-Tanzgruppen bei roundabout. Als Tänzerin tanzte sie schon in verschiedenen Showgruppen (zum Beispiel RDC roundabout dance crew (Aargau/Luzern).

Um sich weiterzubilden, besucht sie regelmässig Tanzkurse und Workshops und vertieft ihr pädagogisches und tänzerisches Wissen in der Hip Hop- und Jazz-Tanzlehrerausbildung im Chibu Studio in Uster.

"Ich tanze, um Körper, Seele und Musik zu verbinden, meine Gefühle auszudrücken, und mir ist besonders wichtig, meine Freude am Tanzen mit anderen zu teilen."

Nadine Imboden kommt aus dem Wallis und träumte schon als Kind von der Bühne und vom Fernsehen. Heute ist sie Tänzerin, Regisseurin und Choreografin. Sie hat lange für das Schweizer Radio und Fernsehen gearbeitet und sehr viele Shows inszeniert, so z.B. "Elite Model Look", "Swiss Music Awards" oder "Benissimo". Seit über 15 Jahren hat sie eine eigene Firma und produziert selbst Shows und Multimedia-Events.

Nadine Imboden war 2018 Jury-Mitglied beim DanceQweenz-Contest in Zürich.

Bigna leitet die Hip-Hop-Kurse für DanceQweenz in Bern. Bigna konnte mit ihren 22 Jahren bereits viele Erfahrungen im Tanzen sammeln, sei dies im Jazz, Hip-Hop oder Contemporary.

Mit der Xpression Dance Company konnte sie letztes Jahr Linda Fäh in der Finalsendung von "Darf ich bitten?" (SRF) unterstützen und am Energy Air 2018 mit Nickless auf der Bühne auftreten. Zusätzlich holte sie mit dem New Dance Academy-Team den "Masters On Stage"-Titel nach Bern. Bigna arbeitet auch als Tanzlehrerin in der New Dance Academy in Bern.

Jessica "Jazzy Jes" Rieben ist Teil der legendären New Yorker "Rock Steady Crew" und zusammen mit ihrem Partner ein bekanntes Tänzerpaar der Hip Hop Szene. Unter anderem haben sie Titel gewonnen wie "Redbull BC One Switzerland", "Top Rock City", "Octogon World Rumble", "European Concrete Battle" und kreierten ihren eigenen Partnertanzstil "Top Rock Hustle".
Sie tanzte und lernte von den Pionieren und weltbesten Tänzern und teilen seit vielen Jahren international ihr Wissen in Lektionen und Workshops.
    
Gründung des Vereins "THE YARD"

Defne ist 19 Jahre alt und lernte ihre ersten Tanzschritte im Alter von vier Jahren an der Balletschool Barbara Bortoli in Utzenstorf.

Mit zwölf Jahren wurde sie auf den Tanzstil Jazz Dance aufmerksam, der sie bis heute begeistert. Sie ist Teil der Jazz Dance Gruppe "Spirit" der New Dance Academy in Bern.
Vor drei Jahren entdeckte sie ihre Leidenschaft für den Tanzstil Hiphop und durfte diesen bei der "Blaze Dance Crew" vertiefen.
Um sich tänzerisch weiter zu entwickeln, verbrachte sie zwei Monate in London und nahm an verschiedenen Trainingscamps teil.

Dieses Jahr begann sie ihre eigenen Klassen in der New Dance Academy zu unterrichten.
Erfahrungen im Unterrichten sammelte sie unter anderem an Schulen mit verschiedenen Altersklassen und als Workshopleiterin bei Futuro Workshops.

Sie freut sich sehr, ihre Passion fürs Tanzen auch bei Dance Qweenz weitergeben zu dürfen.

"Mir ist besonders wichtig, ein positives und tolerantes Unterrichtsklima zu kreieren. Ich möchte die Kursteilnehmenden ermutigen, sich aus ihrer Komfortzone herauszuwagen, sowie tänzerisch und persönlich über sich hinauszuwachsen."

Julie Martins leitet die Jazz-Workshops bei DanceQweenz in Bern und in Basel. Sie ist Tänzerin und Tanzlehrerin. Ihre Tanzausbildung hat sie in verschiedenen Grossstädten wie New York, London und Los Angeles absolviert.

Im Unterricht hat sie ihre ganz persönliche Leidenschaft gefunden: Sie liebt es, Kindern und Teenagern die Freude am Tanzen weitergeben zu können. Neben der Freude und dem Spass am Tanzen sind für Julie Disziplin und Hartnäckigkeit wichtig. Sie legt grossen Wert darauf, dass jeder und jede etwas Neues lernt in einer ihrer Stunden und dies auch einsetzen kann.

Als Choreograf bringt er getanzte Geschichten auf die Bühne. Sein Anspruch ist es, die Hip Hop Kultur in einem anderen Kontext zu zeigen und somit auch einem Publikum zugänglicher machen, welches nur selten einen Bezug dazu findet.
 
Als Organisator strebt Sandro immer nach neuen Ideen, um die Tanzkunst als solches weiterzubringen und weiterhin in der Gesellschaft zu etablieren. Seit 2011 veranstaltet er, gemeinsam mit meinem Geschäftspartner Andy Müller, unter dem Namen Stylize Productions GmbH Events im Unterhaltungsbereich mit Schwerpunkt Tanz. Unter anderem organisieren sie seit 2014 “The Summer Session” und haben daraus mittlerweile einen der grössten Tanzworkshops seiner Art in Europa geschaffen.
 
Als Tanzlehrer versucht Sandro das Potential seiner Schüler zu erkennen und individuell zu fördern.
Sein Ziel ist es die Hip Hop Kultur authentisch wiederzugeben, wie er sie erleben durfte und trotz dem technologischen Fortschritt die Brücke zum Lebendigen und Menschlichen zu schlagen. Durch seine Arbeit möchte er andere inspirieren, Türen öffnen und Wege aufzeigen, die man mit dem Tanz gehen kann. Es ist ihm ein Anliegen, die Menschen wieder näher zueinander zu führen.

Lea ist 21 Jahre alt und unterrichtet schon seit 2015 in der Tanzschule The Art of Generations in Zofingen Hip Hop. Mit Christophe Jäggi leitet sie ausserdem die Erwachsenen-Showgruppe The Art of Generations Crew. Sie ist die Gründerin des Ausdruckstanz-Events "tell a story", bei welchem sie Tänzerinnen und Tänzer aus der Region Zofingen dazu ermutigt, eine tänzerische Story zu kreieren.

Gemeinsam mit Ismael Lorenzo holte sie zwei Schweizermeisterschafts-Titel im Streetdance in der Kategorie Adults Duo.

Beim Unterrichten ist es ihr besonders wichtig, die Freude am Tanzen weiterzugeben und miteinander Spass zu haben.

Lea leitet bei DanceQweenz den Sommer-Workshop in Solothurn.

Lisa übernimmt für DanceQweenz in Basel die Hip-Hop-Kurse. Lisa bildete sich tänzerisch in der Schweiz und in New York aus. Sie unterrichtet in der New Dance Academy Jazz und Hip-Hop und steht selber immer noch sehr gerne auf der Bühne. Sie arbeitet seit vielen Jahren in der Tanzbranche - sowohl mit Jugendlichen, als auch mit Erwachsenen und freut sich beim DanceQweenz-Workshop dabei zu sein! 

Lori, mit gebürtigem Namen Loriana Pisano, machte 1996 ihre ersten Schritte in die Tanzwelt. Künstler wie Missy Elliott gaben ihr die Inspiration und Motivation auf der Bühne zu performen. 2006 begann sie sich in die urbane Tanzkultur zu vertiefen. Die Faszination zum Tanz bahnte ihr den Weg in die HipHop/Urban Kultur, die sie während internationalen Reisen besser kennenlernen und ausleben durfte.

Lori war von 2003 bis 2007 als Tanzlehrerin in Deutschland tätig. Mit ihrer damaligen Crew, den "JOYS", nahm sie in Stuttgart und in Freiburg an verschiedenen Contests erfolgreich teil. Bei mehreren Battles in Deutschland war sie auch schon als Jurymitglied vertreten. Um sich weiterzubilden, besuchte sie Workshops im Ausland bei Grössen wie Boogaloo Sam, Popin` Pete, Walid, Salah, Lil Rock, Mr. Wiggles, Miss Prissy, Buddha Stretch, Caleaf, Marjory Smarth, Ejoy Wilson und Khalid Freeman.

Von 2007 bis heute hat sie diverse Shows choreographiert und ist in ihren Workshops in Deutschland, Österreich und der Schweiz anzutreffen. 2009 gründete sie in Zusammenarbeit mit Poppin Mike die Tanzschule MiLo Dance Academy in Zürich. Sie performten international auf diversen Bühnen mit ihrer Crew den "MiLo Dancers". Unter anderem waren sie auch als Vorgruppe berühmter Stars zu sehen. 2015 fing Lori an sich im Dancehall zu vertiefen und besuchte Workshops bei diversen Tänzern aus Jamaica wie, Shelly Belly, Dansa Bling, Andre Cosmic, Kimiko, Kool Ravers, Jason Nenbhart und Keemi-Elite Johnson. 2016 gründete sie ihre Dancehall/House Crew in der Schweiz "Jiggysoul"!

Seit 2019 ist Lori die Standortleitung der Tanz-Fabrik Winterthur.

Seit 2011 Gründer und Head Coach der Gladiators Cheerleaderin Basel Schweiz, seit 2017: Coaching des DHL National Cheerleading Teams Schweiz, 2018: Teilnahme an den ICU-Welten in der SchweizerNationalmannschaft, 2016: ICUCoaching Zertifikat 2007-2010: HipHop Lehrerin Winterthur und aktive Cheerleaderin im Winterthur Warriors Cheerleading Team.

Tanzstile: HipHop und Cheerdance/Cheerleading

Danja Sigrist ist dipl. Tanzpädagogin und seit fast 10 Jahren als Tanzlehrerin tätig. Ihre Tanzkarriere startete im klassischen Ballett und Jazz Dance. Ihre grösste Passion fand sie schliesslich in ihrer Jugend in den urbanen Tanzstilen.

Seit 8 Jahren unterrichtet sie am Hochschulsport Campus Luzern (HSCL), war zwei Jahre Projektleiterin von "roundabout Zentralschweiz" und ist als freischaffende Tanzlehrerin mit eigenen Kursen und Workshops aktiv.

Das Wichtigste beim Unterrichten sind ihr dabei eine gute Gruppendynamik, Spass an Bewegung, aber auch gezielte Förderung.

Ende 2018 hat Danja ausserdem eine Plattform namens "Sisterhood" gegründet, in der sie sich mittels verschiedenen Projekten dem Women Empowerment widmet. Mittels Tools- und Ressourcenvermittlung sollen Frauen bestärkt und vernetzt werden.

Danja leitet bei DanceQweenz die Urban Dance Workshops in Luzern.
 

Von Japan, über Brasilien, New York, Frankreich bis in die Bieler Heimat, liebt Branca als freischaffende Tänzerin den Austausch innerhalb der urbanen Kultur.
Egal ob Waacking, House oder Hip-Hop, die Bielerin fühlt sich in einer Vielzahl von Tanzarten zuhause und tanzt in der Schweizer Companie TeKi TeKua oder Des pieds au mur aus Frankreich.

Ihre professionelle Erfahrung zieht sich über 10 Jahre in den Bereichen Entertainment, Choreographie, Tanztheaterproduktion, Battles und unterrichtet im ganzen Land: z.B als Dozentin der Höheren Fachschule für zeitgenössischen und urbanen Bühnentanz in Zürich.

Joram leitet die Breakdance-Kurse von DanceQweenz in Bern und Basel. Er selber tanzt seit 13 Jahren leidenschaftlich B-Boying. Seit 6 Jahren ist er sehr viel im Partnerakrobatik tätig. Er ist unter anderem Choreograph und Artist der Gruppe Uni-2-Tre - welche in Oslo an der "Gym4Life Challenge" Goldmedaille gewonnen hat, Choreograph des Kinderchors "Schwiizergoofe" und Mitglied der Showgruppe Styleacrobats, mit welcher er öfters auf der Bühne steht und das Publikum mit seinem können begeistert. Momentan ist der zudem im "Move-Team" der Mobiliar und tritt mit dieser Gruppe an diversen Sportevents auf. Wenn Joram nicht auf der Bühne steht, unterrichtet er an diversen Orten Tanz und Akrobatik und studiert an der Universität Bern Sportwissenschaft mit dem Fokus "Health Promotion" und Psychologie, wobei er sich hauptsächlich für die klinische Kinder- und Jugendpsychologie interessiert.

Als Tanzschaffende verbreitet Debbie ihre Passion zum Dancehall und Ragga an etlichen Tanzschulen und nationalen Events seit über 10 Jahren. Auf internationalen Bühnen sammelte sie unvergessliche Erfahrungen mit dem Choreoraphen A NI MAL und ihrer Company Dem-A!-Dis (IT, SP, F, DE, FL) und hat als Tänzerin an Shows verschiedenster Unternehmungen mitgewirkt (Gessnerallee, Goodnews, Smart, Fete des Vignerons, etc.)

Als ausgebildete Physiotherapeutin und Medical Athletic Coach doziert sie seit 2016 an der Höheren Fachschule für Zeitgenössischen und Urbanen Bühnentanz Dancehall und Tanzmedizin (Anatomie, Physiologie, Trainingslehre). Sie ist der Überzeugung, dass Körperwissen der Schlüssel ist, Leidenschaft und Tanzbusiness langfristig, optimal zu vereinen.
Debbie ist es enorm wichtig stets ein positives Unterrichtsklima zu kreieren, in dem jeder individuell wachsen kann.

Weitere Infos: www.demadis.ch / www.skilllab.ch

Im Alter von fünf Jahren hat Oriana mit Ballett begonnen. Kurz darauf besuchte sie auch ihre ersten HipHop- und Jazz-Lektionen in der Tanzschule Marciano und Minasi Tanz in Bassersdorf bis zu ihrem 16. Lebensjahr. Sie entschied sich dann, sich in der Stilrichtung HipHop zu spezialisieren und beendete ihre Ballett- und Jazzlektionen, um sich besser fokussieren zu können.

Mit 17 Jahren startete sie zudem mit Popping bei Popping Mike und House und HipHop bei Lori Pisano, welches Training sie auch bis heute so weiterführt. Durch diverse Shows konnte sie reichlich Bühnenerfahrung sammeln und durch Battles im In- und Ausland intensivierte Oriana ihr Training und bereicherte somit fortlaufend ihr Tanzrepertoire. Zu ihren grössten Highlights zählt sie ihren Start als Tanzlehrerin im 2016. Sie liebt es, ihre Erfahrungen an die nächste Generation weiterzugeben. Stolz ist sie auch auf ihren Eintritt in die Crew "The Boogies" gegründet von Popping Mike. Aufgrund verschiedener Battles und Shows darf sie mit der Crew in verschiedene Länder reisen, neue Kulturen erforschen und viele neue Erfahrungen sammeln.

Tanzen bedeutet für Oriana; sich selber zu sein, sich selber finden, unendlich viel Freude und Spass, andauernde Motivation, viel Abwechslung, Freiheit, Lernen, Erfahrung und strömende Energie.

Stefanie unterrichtet seit 2019 Jazz, Ballett und Flexibility Training an der New Dance Academy. Sie selber tanzt seit sie 5 Jahre alt ist. Alles fing mit Ballett an und über die Jahre tanzte sie zudem Modern, Hip-Hop und begann schliesslich mit Jazz an der New Dance Academy im Jahre 2009. Seitdem tanzt Stefanie mehrmals die Woche und trat zuerst der Showgruppe Reach und dann Spirit bei. Zusätzlich tanzt sie seit neustem in der Xpression Dance Company.

Durch das Unterrichten erhofft sie sich, dass sie ihre Begeisterung für das Tanzen an ihre Schüler weitergeben kann.

Steffi leitet bei DanceQweenz den Jazz-Workshop in Bern.

Tänzerin, Choreographin und Künstlerin.

Ausgebildet wurde sie an der Zürich Tanz Theater Schule von 2005-2008. Sie bildete sich in der ganzen Welt weiter in Tanz, Movement Practice, Yoga und Pantomime.

Sie sucht in der Kreation den Ausdruck, um Gedanken und Gefühle sichtbar zu machen. Ihre Stücke zeigte sie unter anderem im Landesmuseum Zürich und dem Neubad Luzern.

Weitere Engagements als freischaffende Tänzerin: Musical Space Dream, SRF und ZDF, Tanzzentral mit Marisa Godoy, Deus Konzert von Ann van den Broek, Tanz und Fashion für internationale Brands wie VW/Diesel/Yamaha/Scott. 2019 erhielt sie den Werkbeitrag Tanz/Theater der Kulturförderung Kanton Schwyz.

Sie liebt es zu unterrichten und ihre Passion weiterzugeben. Die Förderung des individuellen Ausdrucks und der Spass am Tanz sind ihr besonders wichtig.

Ihr Motto: Jeder kann tanzen, just do it!